Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum: Siedlervereinigung Würzburg Sieboldshöhe e.V.

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Siedlervereinigung Würzburg - Sieboldshöhe e.V.

Besondere Termine

Brunnengottestdienst

22.09.2019, 10:00 Uhr
Sieboldbrunnen
Weitere Informationen

Mainfranken-Messe

28.09.2019
28.9. - 6.10.19
Weitere Informationen

Mitgliederversammlung

08.10.2019, 19:30 Uhr
Gemeindesaal Auferstehungskirche
Weitere Informationen


Weitere Termine

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Goldene Regeln für pflegeleichtes Grün

Genießer gärtnern mit Köpfchen: „Ist das ein schöner Garten! Aber der macht ja sooo viel Arbeit!“ Welcher Besitzer gepflegten Grüns hat diesen neidischen Stoßseufzer nicht schon von seinen Besuchern gehört. Sicher: Ohne Arbeit geht auch im Garten nichts. Doch ist es nicht schade, dass alleine schon der Gedanke an Pflanzen, Jäten, Mähen und Schneiden viele Menschen davon abzuhalten scheint, sich mehr zu gönnen, als die angeblich pflegeleichte Rasenfläche mit Gehölzrand? „Auch der Gartenbesitzer kann ein guter Gärtner sein, der seinen Garten lieber genießt als umgräbt,“ betont Philipp Schönfeld von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim. Im Gegenteil „Ein Genießer-Garten ist niemals nur lästiger Arbeitsplatz. Er wird rasch zum Treffpunkt für Familie und Freunde, zum Rück-zugs- und Kraftort für Stressgeplagte, zum Spielplatz für Kinder und Schaffensraum für Kreative, erklärt Schönfeld. „Hier ein Minimum an Arbeit zu investieren lohnt sich immer.“ Was also sollten Genießer-Gärtner tun, wenn sie ihre Freizeit lieber gemütlich lesend im Liegestuhl als buddelnd im Beet verbringen – und dabei trotzdem auf gepflegtes Grün schauen möchten? Nun, zum Beispiel einige der folgenden Regeln beherzigen

Weitere Informationen zum Download


zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Copyright Verband Wohneigentum Bayern e.V.

Zum Seitenanfang