Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum: Siedlervereinigung Würzburg Sieboldshöhe e.V.

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Siedlervereinigung Würzburg - Sieboldshöhe e.V.

Besondere Termine

Brunnengottestdienst

22.09.2019, 10:00 Uhr
Sieboldbrunnen
Weitere Informationen

Mainfranken-Messe

28.09.2019
28.9. - 6.10.19
Weitere Informationen

Mitgliederversammlung

08.10.2019, 19:30 Uhr
Gemeindesaal Auferstehungskirche
Weitere Informationen


Weitere Termine

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Rundschreiben 2007-2

... nach vielen Jahren (Einheimische sagen mindestens 25) wurde auch bei uns wieder Fasching gefeiert. Ein dickes Lob an die Organisatoren vom Markt-Treff, an ihrer Spitze Paul Löhlein für die Veranstaltung und Rolf Herzel für das Programm. Es hat alles geklappt und die paar winzigen Unzulänglichkeiten zu Beginn waren schnell vergessen. Eine bunte Mischung aus Prunksitzung, Tanz und Zirkus sorgten für einen kurzweiligen Abend. Soweit ich gehört habe, soll es nächstes Jahr wieder heißen „Keesburg - Helau!“ Mitgliederversammlung am Donnerstag 22. März 2007 um 19.30 Uhr im Pfarrsaal St. Alfons. Es referiert Dieter Müller vom Garten-bauamt „Reif für die Insel“. Bringen Sie bitte gerne Ihre Gäste und Nachbarn mit. Tagesordnung anbei BayWa Die beigefügten Frühjahrs - Bestelllisten BayWa bitte zur Mitgliederversammlung mitbringen oder bis zum 31. 3. 2007 abgeben. Wer zusätzliche Exemplare braucht, lädt sie aus dem Netz oder fragt ein Vor-standsmitglied. Animieren Sie bitte auch ihre Nachbarn, denn wenn immer weniger Bestellungen ein-gehen, wird dieser Service finanziell nicht haltbar bleiben. Die Liste (online ausfüllbar) finden Sie im Menü unter Download. Mit der Mitgliedskarte Siedler gibt es beim Einkauf BayWa 5% Rabatt auf fast alles. Nun stellt die BayWa lo-gistisch um, d. h. beim nächsten Einkauf bekommen Sie ein Formblatt und eine BayWa-Karte, die Sie zu-künftig statt der Siedlerkarte vorlegen. Die 5% Direktnachlass gibt es aber nach wie vor. Bitte achten Sie darauf, dass bei Ihrem Antrag in der Titelzeile in Rot „plus 5“ steht. Sonst gibt es den uns gewohnten Rabatt nicht. Sendemast Mobilfunk Das VG Würzburg hat entschieden, dass die Basisstation Mobilfunkmast doch auf dem Haus Sanderrothstr. 53 gebaut werden dürfte. Näheres dazu haben Sie der Presse entnommen. Die Initiative gegen den Mobil-funkmast hat auch mich gebeten, seitens der SG Sieboldshöhe Stellung zu beziehen und sich ebenfalls ge-gen den Bau zu verwenden. Wir haben das Thema in der Vorstandsitzung am 15. 2. 2007 ausführlich erörtert. Ich darf nachfolgend wörtlich den Text zitieren, den ich der Initiative übermittelt habe: Sehr geehrter Herr Rohrbach, ... Sie wissen selbst, wie kontrovers über Mobilfunk diskutiert wird. Es gibt verschiedene Meinungen über seinen Sinn, seine Notwendigkeit und natürlich auch über die damit verbundenen Risiken. Ich habe dieses Thema auf die Tagesordnung der letzten Vorstandsitzung gesetzt. Es stellte sich aber schnell heraus, dass die gegensätzlichen Auffassungen weder auszudiskutieren noch unter einen Hut zu bringen sind. Einen Mehrheitsbeschluss, ob der Verband pauschal für oder gegen den Mobilfunkmast ist, konnte ich deshalb nicht herbeiführen, denn die anwesenden Vorstandsmitglieder vertraten zwar ihre per-sönliche Meinung, können und wollen dies aber nicht stellvertretend für fast 500 andere Mitglieder tun. Der Siedlerbund Sieboldshöhe wird demzufolge nach außen keine Stellung beziehen. Er wird aber versuchen, seine Mitglieder möglichst objektiv zu informieren und stellt dafür seine Plattformen Schaukasten und Inter-netauftritt zur Verfügung. Nehmen wir aber fairerweise an, es würde sich morgen eine Initiative für den Mobilfunkmast bilden, bekäme auch diese die gleichen Möglichkeiten eingeräumt. Wir stellen allen unseren Mitgliedern ausdrücklich anheim, sich zu äußern, sich eine Meinung zu bilden, öf-fentlich Stellung zu beziehen, sich mit Unterschriftenlisten und Leserbriefen für die Sache zu engagieren, denn dies ist Grundlage unserer Demokratie. Ich habe viele Briefe und Anrufe bekommen, ich habe Gespräche auf der Sieboldshöhe geführt. Es geht nicht darum, ob der Siedlerbund gegen oder für den Bau des Mobilfunkmastes ist. Wir setzen uns immer als Interessenvertretung für Sie ein, wenn es um Ihre Belange als Hausbesitzer und Mieter geht, wenn Kees-burg und Frauenland betroffen sind. Hier handelt es sich aber um ein vielschichtiges Problem ganz anderer Art: o Wir können nicht für alle Mitglieder sprechen, denn deren Meinung reicht von totaler Zustimmung über Neutralität bis zur totalen Ablehnung. o Heute ist das Haus in der Sanderrothstraße betroffen. Und morgen? o Heute ist der Hausbesitzer eine Wohnungsgesellschaft. Morgen stellt ein Mitglied sein Haus für einen Mast zur Verfügung. Müssen wir ihn dann aus der Gemeinschaft ausschließen oder ihn unterstützen? o Heute sind die Bewohner der Keesburg betroffen. Morgen können es die aus dem Frauenland oder dem Heimgarten sein. Jeder von uns hat seine eigene private Meinung. Die soll er vertreten, sich dafür einsetzen, sich engagieren, seinen Einfluss geltend machen. Es versteht aber jeder, dass es weder ein Vorstandsmitglied noch der Sied-lerbund in seiner Gemeinschaft öffentlich tun kann. Vertreterbesuche Versicherung Wir haben erfahren, dass Bundesverband und Landesverbände gemeinsam mit einer Versicherung eine Ak-tion Zusatzversicherung starten wollen. Es spricht in unseren Augen nichts dagegen, dass Ihnen als Siedler-bund-Mitglied aufgrund von Rahmenverträgen Beitragsvorteile verschafft werden. Dies darf aber nicht dazu führen, dass Adresslisten an Versicherungen verkauft werden und uns dessen Vertreter dann die Türen ein-laufen. Es ist nicht nur einmal passiert, dass im Namen des örtlichen Siedlervereines aufgetreten und dieses Vertrauen als Türöffner benutzt wurde. Wir haben uns in einem Brief (Kopie anbei) gegen diese Methode ausgesprochen. Bitte lassen Sie es uns wissen, wenn Sie nicht eingeladenen Vertreterbesuch bekommen (nach Möglichkeit mit Name, Firma, Da-tum) oder sich dieser auf uns beruft. Herzliche Grüße Herbert Stapff (Den gesamten Text mit Beilagen finden Sie hier unter Download).

Weitere Informationen zum Download


zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Copyright Verband Wohneigentum Bayern e.V.

Zum Seitenanfang