Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum: Siedlervereinigung Würzburg Sieboldshöhe e.V.

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Siedlervereinigung Würzburg - Sieboldshöhe e.V.

Besondere Termine

Brunnengottestdienst

22.09.2019, 10:00 Uhr
Sieboldbrunnen
Weitere Informationen

Mainfranken-Messe

28.09.2019
28.9. - 6.10.19
Weitere Informationen

Mitgliederversammlung

08.10.2019, 19:30 Uhr
Gemeindesaal Auferstehungskirche
Weitere Informationen


Weitere Termine

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Rundschreiben 2009-03

 Mitgliederversammlung 25. 3. 2009 Herzlichen Dank an alle, an die Vorbereiter, Saalsteller, Helfer hinter der Theke, aber vor allem Ihnen als Mitglieder. Aber woran liegt es, dass eigentlich relativ wenige Mitglieder kommen? Vielleicht sagen Sie es uns, denn wir wollen für Sie besser werden. Ganz bewusst beschränken wir das Formelle des Vereins auf das unbedingt erforderliche. Wir geben Ihnen damit mehr Raum und Zeit für Information, Diskussion, Fragen. Auch nach dem offiziellen bleibt bei einem Glas Wein oder Bier noch Zeit fürs Gemütliche.  Frühjahrsbestellung BayWa Bitte geben Sie die Bestell-Liste aufgrund des fortgeschrittenen Frühjahres (wann schneit es wieder?) bis zum 12. April ab bei: Siedlervereinigung Würzburg-Sieboldshöhe c/o Schneiderei – Maßatelier Hirth, Schanzstraße 35, 97074 Würzburg  Fragebogen Anbei finden Sie einen Fragebogen mit Adressfeld. Mit diesem können Sie gleich die Bestellliste zurücksenden. Wenn Sie aber nichts bestellen möchten, geben Sie uns bitte nur den Fragebo-gen ab. Aus allen Einsendern verlosen wir beim Sommerfest des Markt-Treff am 21. Juni einige Gewinne wie z. B. Einkaufs- und Beratungsgutscheine.  Siedlerreise Mai 2009 Es sind noch ein paar Plätze frei. Siehe Anlage.  Einladung Das Bauaufsichtsamt - Fachbereich Baurecht -kommt auf die Keesburg ! Schon länger versprochen war Ihnen ein Vortrag über die Rechtssituation bei Bauvorhaben. Wir haben dazu einen höchstrangigen Referenten gewinnen können und dürfen Sie nun herz-lich einladen zum Vortrag … „Grundsätze des Baurechts Möglichkeiten und Grenzen der Bebauung“ Wolfgang L. Stingl, Leitender Rechtsdirektor Stadt Würzburg Donnerstag 7. Mai 2009 um 19.30 Uhr Pfarrsaal St. Alfons, Matthias-Ehrenfried-Str. 2, Würzburg Eintritt frei Buslinie 6 / Wendeplatz In den letzten Wochen wurde viel debat-tiert. Es zeigte sich aber und dies ist sehr bemerkens- und lobenswert, dass Nachbarn doch zusammenstehen und gemeinsam et-was bewegen können. Unter der Federfüh-rung der Fam. Sonnleitner wurden mehrere Hundert Unterschriften gesammelt, die sich gegen eine Verlegung der Buslinie 6 aus-sprechen. Diese Verlegung mit all ihren Konsequenzen wäre erforderlich, wenn der jetzige Buswendeplatz aufgrund von Be-bauung wegfiele. Die Stadtbau hat prüfen lassen, ob die Flä-chen A + B (siehe Foto) bebaut werden könnte. Es stellte sich heraus, dass dies na-türlich machbar wäre. Die Intervention der Initiative Gartenstadt Keesburg hat sicher dazu beigetragen, dass der Aufsichtsrat der Stadtbau die Pläne an den Umwelt- und Planungsausschuss übergeben hat. Dieser wird nun die Rahmenbedingungen für eine evt. Bebauung d. h. einen rechtsgültigen Bebauungsplan für dieses Gebiet erstellen. Dieser legt Geschoßflächenzahl, Stock-werkshöhen, Dachneigungen usw. mehr fest. Hierbei wurde eine Bürgerbeteiligung versprochen. Danach legt der Stadtrat in einer Grundsatzentscheidung fest, ob dieser Plan realisiert werden soll oder nicht. Wenn ja, übernimmt die Stadtbau wieder die Ver-marktung. Wir sind uns vermutlich alle einig, dass nichts gegen eine Bebauung der Flächen A spricht. Wir sind uns aber auch genauso ei-nig, dass wir mit allen Mitteln eine Bebau-ung der Fläche B d. h. des Buswendeplatzes verhindern möchten. Einen entsprechenden Beschluss hat unsere Vorstandschaft in ihrer Sitzung am 25. 3. einstimmig verabschiedet. Die Priorität liegt auf dem Buswendeplatz, denn bleibt er er-halten, müssen wir uns um eine geänderte Linienführung keine Gedanken machen. Es ist deshalb wichtig, dass die Fläche des Wendeplatzes in den Bebauungsplan integ-riert, aber dort als Sonder- oder Erschlie-ßungsfläche ausgewiesen und damit unbe-baubar wird. In diesem Sinne hat sich auch die Mitgliederversammlung am 25. 3. geäu-ßert.

Weitere Informationen zum Download


zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Copyright Verband Wohneigentum Bayern e.V.

Zum Seitenanfang